StartAktuellHeftige Gewitter in Teilen Oberösterreichs

Heftige Gewitter in Teilen Oberösterreichs

Veröffentlicht am

Vermurungen, Blitzeinschlag und Überflutungen nach lokal sehr heftigen Gewittern in Oberösterreich

OBERÖSTERREICH. Heftige Gewitter haben am Dienstag Abend lokal sehr begrenzt für zahlreiche Unwettereinsätze gesorgt. Besonders betroffen waren mehrere Gemeinden im Bezirk Kirchdorf an der Krems.

Der Schwerpunkt der Unwetter hat einen schmalen Streifen zwischen dem Attersee, wo sowohl die B151 Attersee Straße, als auch die B152 Seeleitenstraße überflutet wurden und dann in weiterer Folge Steinbach am Ziehberg und Micheldorf in Oberösterreich betroffen. In Micheldorf mussten allein etwa 20 Einsatzstellen abgearbeitet werden. In Steinbach am Ziehberg kam es zu einer größeren Vermurung der L553 Ziehbergstraße sowie zu Wassereintritten bei den angrenzenden Wohnhäusern.

Gewitter spaltet Dachbalken bei einem Wohnhaus in Altmünster

Bild: Laumat.at | Matthias Lauber


Vier Feuerwehren standen Dienstag Abend in Altmünster im Einsatz, nachdem ein Blitz in den einen Dachstuhl eines Wohnhauses eingeschlagen hat.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren wurden mit dem Einsatzbegriff “Brand Wohnhaus” alarmiert, nachdem ein Blitz in ein Wohnhaus in Altmünster eingeschlagen hat. Im Bereich des Dachstuhls ist es zu einem heftigen Blitzeinschlag gekommen. Teile des Daches mussten geöffnet werden, dabei war Eile geboten, weil das Gewitter nach kurzer Zeit wieder stärker wurde und somit der Einsatz des Teleskopmastbühne für die Einsatzkräfte nicht ungefährlich war. Nach einer eingehenden Kontrolle konnte kein Brand mehr festgestellt werden.

Bild: Laumat.at | Matthias Lauber

Das könnte Ihnen auch gefallen

15.000 Euro für den guten Zweck beim Stadtball gesammelt

Vor zwei Wochen tanzte ganz Wels auf dem Welser Stadtball. 15.000 Euro wurden beim...

Stadt Wels | Hinweise und Vorschau

Das Servicecenter im Rathaus (Eingang Stadtplatz 3) ist ab Montag, 19. Februar in Betrieb...

Mann ausgeraubt – Fahndung

Marchtrenk | Ein 24-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land war laut Angabe der Polizei am...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein