StartMilitärBundesheer zum Anfassen

Bundesheer zum Anfassen

Veröffentlicht am

Tag der Schulen in Villach und Spittal/Drau

Am Dienstag und Mittwoch, den 4. und 5. Juli 2023, organisiert das Militärkommando Kärnten gemeinsam mit dem Führungsunterstützungsbataillon 1 und dem Jägerbataillon 26 die größten Informations- und Leistungsschauen heuer in Kärnten.

In der Villacher Lutschounig-Kaserne (am 4. Juli) und in der Spittaler Türk-Kaserne (am 5. Juli) präsentieren die Soldaten die Leistungsfähigkeit des Bundesheeres. Von 08:00 bis 15:00 Uhr wird ein interessanter und actionreicher Tag geboten. Auch die Militärmusik Kärnten sorgt für die musikalische Unterhaltung zwischendurch.

Zu sehen gibt es unter anderem die wichtigsten im Bundesheer verfügbaren Geräte wie:
• Schützenpanzer “Ulan”
• Panzerhaubitze M-109A4Ö
• Mannschaftstransportpanzer “Pandur Evolution“
• Hackenladesysteme
• Faltstraßen und Kampfmittelabwehrgerät
• Fernmeldeausrüstung
• SkiDoo und Quad
• Infanteriewaffen
• Militärmusik Kärnten
• Heeresleistungssportzentrum Faak am See
• Infostände für Fragen und Antworten zur Karriere
• Kostproben aus der Feldküche

Auch Action zum Mitmachen wird angeboten:
• Leben im Felde
• Schminkecke
• Ausrüstung zum Anprobieren
• Fotobox für ein Erinnerungsfoto
• Kletterturm
Änderungen an den jeweiligen Standorten (auch witterungs- und einsatzbedingt) vorbehalten!

Fotos/ Archiv: Christian Debelak/Bundesheer

Das könnte Ihnen auch gefallen

EINSATZ Magazin | Kampfwertsteigerung bei der Fliegerabwehr

Mit einer Kampfwertsteigerung heißt es auch bei der Fliegerabwehr "Aktion vorwärts"… https://youtu.be/E3Og0NMz0GU

EINSATZ Magazin | Waffen der Artillerie des Bundesheeres ab 1955

Waffen der Artillerie des Österreichischen Bundesheeres ab 1955 holt Chefredakteur Helmut Moser mit historischen...

EINSATZ Magazin | Moderne Infanteriewaffen und neue Bekleidung für unsere Soldaten

Um die Sicherheit für unser Land gewährleisten zu können, müssen unsere Soldatinnen und Soldaten...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein