StartAktuellTeampräsentation in Wels

Teampräsentation in Wels

Veröffentlicht am

Team Felbermayr Simplon Wels geht mit 11 Radprofis in die Rennsaison 2023

Das Team Felbermayr Simplon Wels geht topmotiviert in die neue Rennsaison und will 2023 voll durchstarten. Insgesamt 11 Radprofis haben sich zum Ziel gesetzt, bei zahlreichen Eintagesrennen und Rundfahrten im In- und Ausland möglichst viele Siege und Podestplätze einzufahren. Mit Heimkehrer Riccardo Zoidl und dem Tschechen Michael Kukrle treten ab sofort 2 Top-Siegfahrer für die Welser Equipe in die Pedale. Der Saisonstart erfolgt Anfang März mit 2 Eintagesrennen in Frankreich, anschließend folgt die Tour of Rhodos in Griechenland. Höhepunkt der heimischen Rennsaison ist neben der hoffentlich wieder stattfindenden Int. Österreich-Radrundfahrt die immer bedeutender werdende Oberösterreich Rundfahrt vom 1. bis 4. Juni. Die Welser Radprofis wollen 2023 auch den Vorjahressieg in der Radbundesliga verteidigen.

Insgesamt 11 Radprofis im Welser Team
Die Neuzugänge bilden gemeinsam mit den weiterhin für Wels startenden Tiroler Daniel FEDERSPIEL (Zweifacher MTB-Eliminator-Weltmeister, Sieger des Österreichischen Querfeldein-Cups 2022/2023 und zahlreicher Kriterien) und dem Steirer Josef DIRNBAUER (Österreichischer Meister Amateure Straße 2021) ein international konkurrenzfähiges Team.

Rupert Hödlmoser neuer sportlicher Leiter beim Felbermayr-Express
Das Team bestreitet die Rennsaison 2023 mit Rupert HÖDLMOSER als neuem sportlichen Leiter: Der 35jährige aus St. Gilgen konnte in seiner aktiven Laufbahn einige Rennen gewinnen. Nach Beendigung seiner Karriere war er als sportlicher Leiter beim Union Raiffeisen Radteam Tirol und seit 2020 für das deutsche Team Maloja Pushbikers tätig. „In die Top Ten der Europe Tour Teamgesamtwertung vorzustoßen wäre ein Traum“, setzt sich Rupert Hödlmoser große Ziele. „Rupert Hödlmoser kennt als ehemaliger Radprofi und sportlicher Leiter die Profi-Radsportszene als Fahrer und Betreuer ganz genau. Wir freuen uns, dass wir mit ihm als Rennsportleiter in die Saison 2023 gehen werden“, betont RSW-Geschäftsführer Daniel Repitz.

Vorbereitungen für die Rennsaison 2023 in vollem Gang
Die Vorbereitungen für die Rennradsaison 2023 sind in vollem Gang. Vom 18. bis 27. Februar 2023 absolviert das Team ergänzend zur individuellen Vorbereitung der Fahrer ein Trainingslager in der Toskana. Dort werden sich die Radprofis aus der Messestadt gemeinsam optimal auf die Rennsaison vorbereiten. Insgesamt wurden dabei pro Tag rund 150 Kilometer im Renntempo zurückgelegt. „Bis zum ersten Rennen 2023 werden die stärksten Fahrer ein Trainingspensum von knapp 10.000 Kilometer absolviert haben“, so Rennsportleiter Rupert Hödlmoser.

Welser Team eröffnet Rennsaison Anfang März in Frankreich – danach steht Tour of Rhodos auf dem Programm
Die Rennradsaison starten die Welser Radprofis am 4. und 5. März 2023 mit 2 Eintagesrennen in Frankreich, anschließend ist das Team bei der Tour of Rhodos in Griechenland im Einsatz. Die heimische Rennsaison beginnt mit dem Saisoneröffnungsrennen in Leonding am 26. März 2023. Dieses Rennen bildet gleichzeitig auch den Auftakt der Radbundesliga. „Wir wollen nach unserem Sieg im Vorjahr auch heuer gleich zu Saisonbeginn vorne mit dabei sein und beim Bundesliga-Heimrennen in Leonding den 1. Saisonsieg einfahren“, betont Hödlmoser. Auch beim traditionsreichen Welser Kirschblütenrennen am 23. April 2023 wollen die Radprofis aus der Messestadt die Nase vorne haben.

Große Ziele für die Rennradsaison 2023
Das Welser Team hat sich heuer einen Etappensieg und eine Topplatzierung in der Gesamtwertung der hoffentlich wieder stattfindenden 71. Internationalen Österreich-Radrundfahrt zum Ziel gesetzt. Ein besonderes Augenmerk gilt heuer auch wieder der Rad-Bundesliga mit dem Auftakt am 26. März in Leonding, den Staatsmeisterschaften im Einzelzeitfahren und auf der Straße sowie der Oberösterreich-Radrundfahrt vom 1. bis 4. Juni. Bei internationalen Rennen und Rundfahrten sollen ebenfalls zahlreiche Erfolge eingefahren werden.

Firma Felbermayr ist Hauptsponsor
Die Firma Felbermayr aus Wels ist bereits seit dem Jahr 2015 Hauptsponsor der Radequipe aus der Messestadt. Der Sponsorvertrag mit dem Welser Bau- und Schwergutlogistikunternehmen wurde jetzt um weitere 2 Jahre verlängert und ist ein wichtiges Signal für den Radsport in Österreich. „Der Radsport hat auf uns schon immer eine besondere Faszination ausgeübt. Wir haben uns für die Unterstützung des Welser Profi-Radteams entschlossen, weil die RSW professionelle Rahmenbedingungen und Topleistungen bietet. Der Teamspirit ist hervorragend, ganz wichtig ist für uns auch die Nachwuchsförderung“, betont Geschäftsführer Dipl.-Ing. Horst Felbermayr.

Das Team Felbermayr Simplon Wels geht topmotiviert in die Rennsaison 2023

Foto: Wolfgang Kunasz

Das könnte Ihnen auch gefallen

Ausstellungseröffnung: “Atelier Mitzi”

Gleichzeitig mit der 1-Jahres-Feier des „FreiRaumWels“ im Schlachthof-Gelände wurde dort auch die erste Ausstellung...

Styrol-Schadstoff zieht sich merklich zurück

Vorsichtig optimistisch stimmen die nun vorliegenden Ergebnisse der jüngsten Styrol-Probeentnahmen im Welser Stadtgebiet: Demnach...

Wels blüht auf! – neue SOMMERDEKO in der Stadt

Die neue blumige Sommerdekoration in der Schmidt- und Bäckergasse wurde aufgehängt und sorgt für...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein