StartLifestyle„Wels 800“: Jubiläumsprogramm in der Schlussphase

„Wels 800“: Jubiläumsprogramm in der Schlussphase

Veröffentlicht am

Langsam, aber sicher neigt sich das Programm zum Jubiläumsjahr „800 Jahre Wels“ dem Ende zu.

Hier noch ein paar Empfehlungen:
Die Sonderausstellung „Wels 800 – Geschichte einer Stadt“ geht in ihre letzte Woche: Sie ist noch bis Sonntag, 30. Oktober in den Standorten Burg, Minoriten und Schießerhof des Stadtmuseums zu sehen. Geöffnet ist Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 17:00 Uhr, Samstag, 14:00 bis 17:00 Uhr und Sonntag 10:00 bis 16:00 Uhr. Voranmeldungen und Reservierungen für Führungen und museumspädagogische Programme sind unter Tel. +43 7242 235 7350 oder per E-Mail unter m@wels.gv.at möglich, Infos gibt es unter wels.at/800jahre im Internet.

Am Freitag, 4. und Samstag, 5. November geht jeweils um 19:30 Uhr im Stadttheater Greif die „Wels 800“-Schlussproduktion „Lost Olivia“ über die Bühne. Die Karten kosten 26 Euro (ermäßigt 13 Euro). Erhältlich sind sie im Vorverkauf unter webshop.jetticket.net/stadtwels sowie beim Infopoint im Amtsgebäude Greif (Rainerstraße 2), Restkarten gibt es an der Abendkassa.
Als „Nachzieher“ zu den Feierlichkeiten zum runden Stadtjubiläum präsentiert Hermine Kürner in der Ring Galerie eine (vor)weihnachtliche Ausstellung unter dem Motto „Wels – 800 Jahre – 80 Bilder“. Zu sehen sind Aquarelle und Zeichnungen mit Ansichten von Wels, die in den vergangenen 20 Jahren entstanden sind und zum Großteil auch in den beliebten Kalendern der Künstlerin Verwendung gefunden haben. Die Eröffnung wird Bürgermeister Dr. Andreas Rabl am Samstag, 12. November um 11:00 Uhr vornehmen. Anschließend ist die Ausstellung bis Freitag, 30. Dezember Montag bis Freitag von 10:00 bis 13:00 Uhr und 15:00 bis 18:00 Uhr sowie Samstag von 09:00 bis 13:00 Uhr geöffnet. Nähere Infos zur Künstlerin unter hermikuerner.at im Internet.

Weiterhin zu kaufen gibt es die verschiedenen Souvenirs zum Jubiläumsjahr: Die Wels-Version von DKT („Das kaufmännische Talent“) ist zum Preis von 29,90 Euro, jene des Zwillingspaare-Spiels um 9,90 Euro in den Museumsshops Burg und Minoriten sowie in der Wels Info erhältlich. An beiden Orten gibt es weiterhin um 9,90 Euro den Bierkrug und um 4,90 Euro das Kaffee-/Teehäferl mit dem „Wels 800“-Logo und einer Stadtansicht nach einem Kupferstich von Matthäus Merian von 1649. Nur in den Museumsshops können Sammler darüber hinaus um 89 Euro Gedenkmedaillen aus Silber erwerben, nur in der Wels Info um 3,50 Euro den 0-Euro-Schein.

Nähere Details (auch allgemein zum Jubiläum) unter wels.at/800jahre im Internet!

Neueste Beiträge

Das könnten Ihnen auch gefallen

Welser Lichterpfad geht in die Sommerpause

22 Lichtfiguren mit über 700.000 Lichtpunkten Nach 76 Tagen Lichterzauber ging der beliebte Welser Lichterpfad...

Bürgermeister Stockinger lud in Thalheim zum Neujahrsempfang

Der Bürgermeister der Marktgemeinde THALHEIM bei Wels, Andreas Stockinger, lud zum Neujahrsempfang. Helmut Moser und...

Volvo C40 Recharge | Motor+Trends Magazin

Rein elektrisch, stilvoll und mit den neuesten Sicherheitsfeatures gerüstet, das ist der neue Volvo...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein