StartAktuellSCHWERPUNKTKONTROLLE IN WELS

SCHWERPUNKTKONTROLLE IN WELS

Veröffentlicht am

LR Steinkellner: Schwerpunktkontrolle in Wels
Einmal mehr erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Amtssachverständigen und Polizei

Am Freitag den, 20. Mai 2022, wurde bis in den frühen Samstag, von Kräften der Landesverkehrsabteilung OÖ, des SPK Wels und des BPK Wels Land eine gemeinsame Kontrolle mit Schwerpunkt illegales Fahrzeugtuning/Lärm sowie Geschwindigkeit im Stadtgebiet von Wels durchgeführt.

Die technische Überprüfung der Fahrzeuge erfolgte bei der Firma Felbermayr, in Wels, durch Amtssachverständige. Im Zuge der Schwerpunktaktion wurden von den eingesetzten Streifen insgesamt 48 Fahrzeuge kontrolliert, 20 Fahrzeuge wurden einer sofortigen technischen Überprüfung unterzogen.
An 3 Fahrzeugen wurden Mängel mit Gefahr im Verzug (Technik und Lärm) festgestellt, bei diesen Fahrzeugen wurden die Kennzeichen an Ort und Stelle abgenommen. Insgesamt wurden 60 Anzeigen wegen technischen Mängeln an den überprüften Fahrzeugen erstattet.

Im Zuge der Schwerpunktkontrolle wurde bei 6.147 Fahrzeugen die Geschwindigkeit gemessen, 437 Lenker werden wegen Überschreitung der zulässigen Fahrgeschwindigkeit angezeigt. Die Spitzenwerte lagen bei 98 km/h anstelle der erlaubten 50 km/h im Ortsgebiet Wels. Darüber hinaus wurde 1 Lenker angehalten, welcher unter Alkoholeinfluss einen Pkw gelenkt hat. Dieser Lenker besaß außerdem keine Lenkberechtigung.

Landesrat für Infrastruktur und Mobilität, Mag. Günther Steinkellner, lobt einmal mehr die Wichtigkeit der Schwerpunktkontrollen: „Die Verkehrssicherheit in Oberösterreich ist auf einem guten Niveau. Die überwiegende Mehrzahl hält sich an die Sicherheitsgebote. Lediglich einige wenige schwarze Schafe loten mit ihren Geschwindigkeitsexzessen die physikalischen Grenzen aus, die sie häufig nicht abschätzen und in vielen Fällen auch nicht beherrschen können. Wer im Ortsgebiet fast doppelt so schnell unterwegs ist als erlaubt, handelt unverantwortlich gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern“, so Landesrat für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner.

Neueste Beiträge

Das könnten Ihnen auch gefallen

Staatssekretärin Andrea Mayer zu Besuch in Wels

Nicht allzu oft kommen Mitglieder der Bundesregierung nach Wels, umso mehr freuten sich die...

Welser Stadtball am 04. Februar in Wels

Tickets jetzt noch erhältlich! Der Countdown läuft! Bald ist es soweit! Der Welser Stadtball findet...

Fußballverein ASKÖ Blaue Elf darf nicht sterben!

Wels startet Unterschriften-Aktion Seit vielen Jahren ist die Blaue Elf als ältester Welser Fußballverein Bestandteil...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein