StartAktuellSchwerer Missbrauch einer Jugendlichen - Zeugenaufruf

Schwerer Missbrauch einer Jugendlichen – Zeugenaufruf

Veröffentlicht am

Vom Landeskriminalamt Oberösterreich Ermittlungsbereich Sexualdelikte wurden aufgrund einer Anzeige am 18. Juli 2023 Ermittlungen gegen einen vorerst unbekannten Täter geführt, weil dieser im Bezirk Wels-Land eine 13-Jährige auf einem Kinderspielplatz und anschließend in einem angrenzenden Waldstück schwer sexuell missbraucht haben soll.

Den Angaben des Mädchens zufolge sei der Unbekannte mit ihr über eine Dating Plattform in Kontakt getreten und die beiden vereinbarten ein Treffen.

Bei diesem Treffen sei es zu sexuellen Handlungen gekommen, die sich in ein angrenzendes Waldstück verlagert hätten. Das Mädchen habe sich anschließend zuhause ihren Eltern anvertraut, die gemeinsam sofort Anzeige erstatteten. In Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt und Beamten der EGS konnte der unbekannte Täter schließlich ausgeforscht und aufgrund einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wels am 22. Juli 2023 festgenommen werden.

Der 40-jährige Beschuldigte aus Wels hatte neuerlich ein Treffen vereinbart und diesmal ein Hotelzimmer angemietet, in dem er das Mädchen neuerlich hätte sexuell schwer missbrauchen wollen. Im Hotelzimmer konnten zahlreiche tatrelevante Beweismittel und bei einer Hausdurchsuchung an seiner Wohnadresse außerdem Suchtgift, Waffen und Munition gefunden werden. Diesbezüglich wurde ein vorläufiges Waffenverbot verhängt.

Der Festgenommene räumte zwar die Anbahnung, das Treffen und die sexuellen Handlungen ein, er habe jedoch angenommen, dass das Mädchen bereits 18 Jahre alt ist. Bei seiner Vernehmung gab er auch den Konsum von kinderpornographischen Darstellungen Minderjähriger zu. Der Beschuldigte wurde inzwischen in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Bei den weiteren Ermittlungen gilt es nun abzuklären, ob der Beschuldigte zurückliegend ähnlich gelagerte Tathandlungen verübt hat, was aus derzeitiger Sicht nicht völlig ausgeschlossen werden kann.

Mögliche Betroffene werden deshalb ersucht, sich beim Journaldienst des Landeskriminalamtes OÖ unter der Tel.Nr. 059133 40 3333 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Motor+Trends | FIAT 600e La Prima

Der vollelektrische Fiat 600e in der Top-Version La Prima ist für die Stadt gemacht...

Riccardo Zoidl gewinnt das 25. Welser Innenstadtkriterium 2024

Beim 25. Welser Innenstadtkriterium gaben sich etliche World Tour Größen die Ehre. Angefeuert von...

Kein Abriss für Gebäude mit Abweichungen ins Grünland?

Neues Rechtsgutachten gibt Hoffnung auf LösungNicht zuletzt die medial bekannten Fälle und darüber hinaus...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein