StartAktuellZwei Festnahmen nach versuchtem Raub in Wels

Zwei Festnahmen nach versuchtem Raub in Wels

Veröffentlicht am

Versuchter schwerer Raub – Zwei Festnahmen

Wie die Polizei mitteilte, betraten am 20. Juli 2023 um 14:45 Uhr zwei unbekannte Männer eine Trafik im Stadtgebiet Wels.

Einer der Männer zückte plötzlich ein Messer, richtete es auf die Angestellten und forderte Geld. Die Trafikantin schloss jedoch sofort die Kassa, löste den Alarm aus und wich einen Schritt zurück.

Daraufhin verließ der erste Täter fluchtartig und ohne Beute die Trafik.
Der zweite Mann folgte ihm sogleich. Unmittelbar nach Bekanntwerden der Tat wurde sofort von den Welser Polizisten eine Fahndung ausgelöst.

Mithilfe der Bilder aus der Überwachungskamera konnte der vermeintliche Mittäter, ein 30-jähriger Mann aus Wels im Stadtgebiet angehalten und festgenommen werden.
Er bestritt eine Beteiligung, nannte jedoch den vermutlichen Aufenthaltsort des Haupttäters. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wels wurde eine mündliche Festnahmeanordnung und eine Hausdurchsuchung erteilt.

Diese wurde gegen 17 Uhr von Welser Polizisten, einer Streife der Schnellen Interventionsgruppe (SIG) und einer Diensthundestreife durchgeführt.

Dabei konnte der 26-jährige Hauptbeschuldigte, unstet, festgenommen werden.
Er zeigte sich bereits vor Ort geständig und führte die Beamten zum Messer, welches er nach der Tat in einem Park entsorgt hatte.

Nach erneuter Rücksprache verfügte die Staatsanwaltschaft die Einlieferung beider Beschuldigter in die Justizanstalt Wels.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Stadt Wels – Termine und Hinweise

Am Montag, 4. März beginnen im Laufe des Vormittags die Bauarbeiten zur Erneuerung des...

Servicecenter im Welser Rathaus nun komplett

Im Rathaus sind nach den neuen öffentlichen Toilettenanlagen auch die angekündigten Schließfächer (beides Eingang...

716.825 ehrenamtliche Einsatzstunden forderten 2023 Feuerwehren in Oö. verstärkt

Die Gesamteinsätze der oberösterreichischen Feuerwehren hatten im Vergleich zum Vorjahr einen deutlichen Anstieg...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein