StartVeranstaltungenVerborgene Räume im ehemaligen Minoritenkloster

Verborgene Räume im ehemaligen Minoritenkloster

Veröffentlicht am

Führungen und Rundgänge in der Tourismusregion Wels

Die im 14. Jahrhundert entstandene Minoritenkirche mit dem dazugehörenden Kloster beherbergt unter anderem die bekannte archäologische Sammlung zu Urgeschichte, Römerzeit und Frühgeschichte. Doch was verbirgt sich noch hinter den historischen Mauern? Die Geheimnisse und Besonderheiten des ehemaligen Minoritenklosters werden im Zuge des Stadtrundganges am 25. August 2023 um 17:00 Uhr erforscht und offengelegt.


Im Zuge der Besichtigung wird die Geschichte des Klosters genauer beleuchtet. Von außen beeindruckt die ursprüngliche Form des Chors mit seinen mächtigen Strebepfeilern und offenbart die Geheimnisse der verborgenen Räume der Minoriten. Die Teilnehmer werden durch die Gänge des alten Klosters sowie durch den Chor und Kreuzgang, dessen Stück einiges über die Historie verrät, geführt. Einer der Räume, der während der Stadtführung besichtigt wird, ist die Wolfgang Kapelle, die mit ihren einzigartigen gotischen Fresken und barocken Malereien beeindruckt. Den Abschluss bildet der Blick in die Barbara Kapelle, auch unter den Namen Sigmar Kapelle bekannt, die für die Öffentlichkeit schon seit längerem nicht zugänglich ist.

Foto: © Tourismusverband Region Wels

Tickets und Informationen zu den Rundgängen sind in der Wels Info am Stadtplatz 44 sowie telefonisch unter 07242-67722-22 um € 9,- pro Erwachsenen oder € 4 pro Kind erhältlich. Mehr Infos unter www.wels.at/fuehrungen.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Ausstellungseröffnung: “Atelier Mitzi”

Gleichzeitig mit der 1-Jahres-Feier des „FreiRaumWels“ im Schlachthof-Gelände wurde dort auch die erste Ausstellung...

Zivilschutz-Kinder-Sicherheitsolympiade

Bei der Jubiläumstour der Zivilschutz-Kindersicherheitsolympiade, die heuer zum 25. Mal stattfindet, sucht der OÖ...

Offroad Megaevent am Tullner Messegelände im Juni

Die landesweit größte Abenteuer-Offroadmesse steht vor der Tür.Von 28. - 30. Juni 2024 steigt...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein