StartVeranstaltungenBurggartenkonzert: Polizeiorchester Wien

Burggartenkonzert: Polizeiorchester Wien

Veröffentlicht am

Donnerstag, 31. August um 20.00 Uhr im Burggarten | Der Eintritt ist frei

Die 1909 gegründete Wiener Polizeimusik ist eines der ältesten Polizeiorchester Europas. Sie ist durch eine lange Tradition mit erfolgreichen Komponisten und Dirigenten eng verbunden und dient als wichtiges Bindeglied zwischen Bürgern und Polizei.

Polizeiorchester Wien | Fotocredit: Landespolizeidirektion Wien

Durch die Vielfalt und die hohe Qualität der musikalischen Darbietungen ist sie bei vielen Konzerten und Veranstaltungen ein beliebter Botschafter der Landespolizeidirektion Wien. Die 37 Musiker haben neben ihrer polizeilichen Ausbildung ein Studium an einer Musikausbildungsstätte absolviert. In einem Kalenderjahr hat das Polizeiorchester rund 180 musikalische Einsätze zu verzeichnen (Ehrungen, Eröffnungen, Aktionstage, Konzerte, Begräbnisse etc.). Dazu kommen große Projekte, wie „Die Nacht der Filmmusik“, sinfonische Blasmusikkonzerte und der Wiener Polizeiball. Auch im Ausland gelingt es der Polizeimusik Wien immer wieder, mit typischem „Wiener Charme“ musikalische Visitenkarten in den Herzen der Gastgeber zu hinterlassen.

Infos: Stadt Wels, Veranstaltungsservice und Volkshochschule, vas@wels.gv.at, +43 7242 235 7040, Info über Ausweich-Spielort bei Schlecht- oder unklarem Wetter am Veranstaltungstag ab 18:30 Uhr unter Tel. +43 7242 235 7350 (Sprachbox).

Das könnte Ihnen auch gefallen

Riccardo Zoidl gewinnt das 25. Welser Innenstadtkriterium 2024

Beim 25. Welser Innenstadtkriterium gaben sich etliche World Tour Größen die Ehre. Angefeuert von...

Der Welser Schnäppchenmarkt lädt zum Einkaufen ein!

Eiskalte Angebote bei Sommerhitze Am 3. August 2024 verwandelt sich die Welser Innenstadt wieder in...

Gratis Pop-up Konzerte starten im August

In drei Welser Stadtteilen Die Pop-up-Konzerte in den Welser Stadtteilen bei freiem Eintritt, veranstaltet von...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein