StartMotor & TechnikSubaru Corporation feiert 70-jähriges Bestehen

Subaru Corporation feiert 70-jähriges Bestehen

Veröffentlicht am

Der Leone gilt bis heute als Vorreiter in Sachen Allrad-PKW. | Fotocredit: Subaru

TOKIO / SALZBURG.
Die Subaru Corporation feiert am 15. Juli dieses Jahres sein 70-jähriges Bestehen.

Die Wurzeln der Subaru Corporation gehen auf das 1917 gegründete Aircraft Research Laboratory zurück, das später zur Nakajima Aircraft Co. Ltd wurde.
Nach einer Reihe von Umstrukturierungen gründete man am 15. Juli 1953 die Fuji Heavy Industries Ltd., die letztlich seit 1. April 2017 ihren heutigen Namen „Subaru Corporation“ trägt. Damit wollte man die wirtschaftliche Bedeutung der Automobilproduktion für das Unternehmen unterstreichen.

Seit seiner Gründung hat das Unternehmen jedoch in eine Vielzahl von Geschäftsbereichen expandiert – neben der Automobilindustrie als Hauptgeschäftsfeld auch in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Industrieprodukte, Öko-Technologien, Busherstellung und Fertighausbau. Heute bilden die Automobil- und die Luft- bzw. Raumfahrtindustrie die Basis für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens.

Im Automobilbereich markiert das Jahr 1958 einen Meilenstein für die Subaru Corporation, als man mit dem Subaru 360 als erstes Fahrzeug einen Kleinwagen präsentiert, der das Konzept der japanischen Regierung eines “Volksautos” erfüllen sollte.

Seitdem hat sich Subaru vor allem als Allradpionier einen Namen gemacht.
Die Marke steht als Synonym für einzigartige Technologien und Produkte, wie das preisgekrönte Fahrerassistenzsystem EyeSight oder den Leone, Japans erstes in Serie produziertes Fahrzeug mit Allradantrieb.

Mit dem Subaru Forester oder Outback gilt Subaru als Mitbegründer des SUV- bzw. Crossover-Segments. Mit dem Legacy, führte man den Kombi-Boom an, Subaru BRZ und das batterieelektrische SUV Solterra, die beide in Zusammenarbeit mit der Toyota Motor Corporation entwickelt wurden, stehen exemplarisch für die Bandbreite der Marke.

Im Laufe der Jahre hat Subaru starke Unterstützung von Kunden auf der ganzen Welt erfahren, sodass im Jahr 2021 eine kumulierte Allrad-Produktion von 20 Millionen Einheiten und im Jahr 2022 ein kumulierter globaler Absatz von 5 Millionen mit EyeSight ausgestatteten Subaru-Fahrzeugen vermeldet werden konnte.

Im Bereich der Luft- und Raumfahrt hat das Unternehmen seit dem Jungfernflug des ersten japanischen Düsenflugzeugs, der T-1, im Jahr 1958 seine Technologien durch die Teilnahme an inländischen Flugzeugentwicklungsprogrammen und internationalen gemeinsamen Entwicklungsprogrammen stetig verbessert.
Subaru wird in diesem Bereich mit drei Kerngeschäften weiter wachsen: Verteidigungsprogramme, kommerzielle Programme wie die Boeing 787 und Hubschrauberprogramme wie der UH-2.

Herkunft des Namens Subaru:
Subaru ist der japanische Name für den offenen Sternenhaufen der Plejaden im Sternbild Stier, in Japan auch “Mutsuraboshi” (sechs Sterne) genannt.
Hintergrund ist, dass Fuji Heavy Industries mit Kapitaleinlagen von fünf Unternehmen gegründet wurde, die ihre Wurzeln in der Nakajima Aircraft haben. Später übernahm man diese fünf Unternehmen und fusionierte. Als Symbol der Fusion und Einheit der sechs Unternehmen entschied sich das Unternehmen den Namen Subaru für seine Fahrzeuge anzunehmen. Subaru war außerdem die erste Marke, die einen japanischen Namen für ihre Fahrzeuge verwendete.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Motor+Trends | FIAT 600e La Prima

Der vollelektrische Fiat 600e in der Top-Version La Prima ist für die Stadt gemacht...

Motor+Trends | JEEP Renegade

Als Einstieg in die elektrifizierte Jeep-Palette bietet sich der Jeep Renegade mit seinem e-Hybrid-Antrieb...

VW-Konzern in panischer Angst vor Gerichtsurteilen

Auch ein Welser will nun klagen Von Kurt Guggenbichler Auf Dauer wird der VW-Konzern ein Grundsatzurteil...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein