StartLifestyle„Elsie & Ovil“-Kinderbücher auf den römischen Spuren von Wels

„Elsie & Ovil“-Kinderbücher auf den römischen Spuren von Wels

Veröffentlicht am

Jedes Jahr zu Schulschluss ein Elsie und Ovil-Buch für die Welser Kinder: Diesen Rhythmus hält die Stadt auch heuer ein. Nach „Unterwegs mit dem Kaiser“ 2020, „Ferien in Wels“ 2021 sowie „Mit der Zeitmaschine durch die Jahrhunderte“ 2022 begeben sich die beiden Titelhelden im Volksschulalter diesmal auf die Spuren des reichhaltigen römischen Erbes von Wels. „In einer römischen Familie“ ist insbesondere für Ovil eine Reise zu seinen Wurzeln, ist er doch nach dem antiken Ovilava benannt.

Hintergrund
Das Team war das gleiche wie bei Band 1 bis 3: Pädagogin und Autorin Gerlinde Bäck-Moder hat das Buch getextet, Grafikdesignerin Christine Zeilberger und Bettina Mayer haben beide illustriert, letztere war zudem für Organisation, Buchsatz, Bilder-Recherche und Druckvorbereitung zuständig. Die wissenschaftliche Begleitung erfolgte durch das Stadtmuseum (Dienststelle Kulturservice). Auf 32 Seiten werden die kleinen Leser diesmal in das römische Ovilava – wie Wels zur Römerzeit hieß – entführt und erfahren auf kindgerechte Weise viel über das damalige Leben in ihrer Stadt.

Inhalt
Elsie und Ovil tauchen tief in die römische Vergangenheit von Wels ein. Während eines Besuchs in der archäologischen Sammlung im Minoriten-Museum finden sich die beiden plötzlich im römi-schen Ovilava wieder. Dort bestaunen sie das antike Stadtbild, nehmen am Schulunterricht teil, fiebern bei einem Wagenrennen mit und genießen römische Speisen und Getränke…

Das Werk wurde in einer Auflage von 1.000 Stück gedruckt. Interessierte kleine Leseratten können es auf folgende Weise ergattern: Wie bereits in den Vorjahren wird Bürgermeister Dr. Andreas Rabl das Buch am letzten Schultag – nämlich am Freitag, 7. Juli von 10:00 bis 14:00 Uhr – als Zeugnisgeschenk an alle interessierten Welser Kinder vor dem Rathaus verteilen. Darüber hinaus wird es im Amtsblatt und auf der Facebook-Seite der Stadt Wels verlost.

Nähere Informationen und Verkauf:
Gerlinde Bäck-Moder, Carl-Richter-Straße 11, 4600 Wels,
E- Mail: gerlinde.baeck-moder@a1.net

Im Bild (v.l.): Autorin Gerlinde Bäck-Moder, Bürgermeister Dr. Andreas Rabl sowie die Illustratorinnen Christine Zeilberger und Bettina Mayer.

Fotocredit: Stadt Wels

Das könnte Ihnen auch gefallen

Zwei mal Superlative bitte! Der Toyota RAV4 und das Pöstlingberg-Schlössl

Einen Wunsch erfüllte sich unsere Salzburger Redakteurin Evelyn mit einem Kurz-Trip nach Linz auf...

Rekordbesuch bei der Caravan Salon Austria 2023

Über 45.000 Besucher gaben ein kräftiges Zeichen zum Campieren mit eigenem Fahrzeug. Die Marke...

Bleibt Wels die Einkaufsstadt Oberösterreichs?

Die Vorzeichen sind gut, dass Wels im Zentralraum Oberösterreichs wieder die Einkaufsstadt wird oder...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein