StartAktuellSturmgewehr aus Polizeiinspektion gestohlen: Waffen und Munition bei Polizist in Kärnten sichergestellt

Sturmgewehr aus Polizeiinspektion gestohlen: Waffen und Munition bei Polizist in Kärnten sichergestellt

Veröffentlicht am

KÄRNTEN/WELS.
Im Wohnhaus eines Kärntner Polizisten wurden am 06. Juni 2023 bei einer sogenannten Waffenüberprüfung insgesamt 20 Waffen und mehr als 5.000 Schuss Munition sichergestellt, darunter ein Sturmgewehr, welches im Jahr 2015 aus der Polizeiinspektion Wels-Pernau gestohlen wurde.

“Im Zuge einer waffenpolizeilichen Verlässlichkeitsprüfung wurden am 06. Juni 2023 in einem Wohnhaus im Bezirk Klagenfurt-Land insgesamt 20 Waffen und mehr als 5.000 Schuss Munition sichergestellt.


Nach jetzigem Ermittlungsstand stehen alle Waffen im Besitz eines Kärntner Polizisten. Eine der sichergestellten Waffen ist ein Sturmgewehr (StG 77) mit verkürztem Lauf samt vier Magazinen mit jeweils 30 Schuss Munition.


Die Überprüfung hat ergeben, dass diese Waffe im Jahr 2015 von der Polizeiinspektion Wels-Pernau gestohlen wurde. Der Kärntner Polizist hat während des genannten Tatzeitraums auf dieser Polizeiinspektion seinen Dienst verrichtet. Ob er die Waffe selbst gestohlen hat beziehungsweise wie sie in seinem Besitz gelangt ist, ist derzeit noch ungeklärt, er selbst hat dazu bisher die Aussage verweigert.

Unter den 19 weiteren sichergestellten Waffen finden sich zehn Langwaffen, sowie neun Faustfeuerwaffen. Er hat diese Waffen alle legal besessen, eine weitere registrierte Waffe – konkret eine Büchse – konnte allerdings bislang noch nicht aufgefunden werden. Alle sichergestellten Waffen, allen voran das Sturmgewehr, werden kriminaltechnisch untersucht. Der Beamte wurde am 08. Juni 2023 vorläufig vom Dienst suspendiert, es wurde ein Waffenverbot gegen ihn ausgesprochen.


Es besteht zudem der Verdacht weiterer dienstrechtlicher Verfehlungen, die derzeit ebenfalls geprüft werden. Er wird – unabhängig etwaiger weiterer Erkenntnisse – jedenfalls wegen des Besitzes des Sturmgewehrs nach §50 Waffengesetz der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt werden”, berichtet die Polizei.


“Es ist bedauerlich, dass ein Kärntner Polizist mit dem Diebstahl einer Dienstwaffe in Verbindung steht. Letztlich sind wir als Polizei aber froh, dass das gestohlene Sturmgewehr sichergestellt werden konnte. Ob diese Waffe eventuell mit Straftaten in Verbindung steht, wird die kriminaltechnische Überprüfung zeigen – es gibt bis dato aber keine Hinweise auf eine solche Verwendung”, ergänzt Dr. Rainer Dionisio, Pressesprecher der Polizei Kärnten.

Bild: Laumat.at; Matthias Lauber

Das könnte Ihnen auch gefallen

OÖ. | Eigenheimförderung-Neu nun auch offiziell beschlossen

Am Montag, 17. Juni soll die entsprechende Novelle von der Regierung beschlossen werden Vor kurzer...

Das „Minoritenstadion“ wurde feierlich eröffnet!

Der Start der Fußball-Europameisterschaft samt Eröffnungszeremonie fand nicht nur in München, sondern auch in...

Akkus und Batterien: richtig entsorgen – Brandgefahr vermeiden!

Falsch entsorgte Akkus und Batterien bereiten der Abfallwirtschaft immer größere Sorgen. Regelmäßig kommt es...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein