StartVeranstaltungenKronenfest der Siebenbürger Sachsen

Kronenfest der Siebenbürger Sachsen

Veröffentlicht am

Am Sonntag, 25. Juni, veranstalten der Verein der Siebenbürger Sachens – Nachbarschaft Wels und die Volkstanzgruppe der Siebenbürger Sachsen in Wels gemeinsam ihr 34. Kronenfest im Brauchtumszentrum Herminenhof.
Die feierliche Festeröffnung mit der Kronenpredigt und Volkstanz um den Kronenbaum beginnt um 10:30 Uhr.

Eines der schönsten bäuerlichen, ausschließlich von der Jugend gestalteten Feste in vielen Dörfern Siebenbürgens ist das Kronenfest. Es fällt in die Zeit der Erntevorbereitung und ist geprägt durch die leuchtenden Farben einer hochaufgerichteten Blumenkrone und Trachtenpaare, die um den Kronenbaum tanzen. Nach dem Gedenken an die Apostel Peter und Paul, verbunden mit der Bitte um eine gute Ernte und dem Dank für die Bewahrung vor Naturkatastrophen, wird fröhlich gefeiert.

Die Kindertanzgruppe und ihre Gäste eröffnen das in Österreich einzigartige Brauchtumsfest mit der traditionellen Kronenpredigt und Volkstanz um den Kronenbaum. Im Anschluss werden den Gästen im Rahmen eines familiären Sommerfestes typische Grillspezialitäten wie Baumstriezel, Siebenbürger Bratwurst und rumänische Mititei (Mici) sowie kühle Getränke und Gemütlichkeit bei Blasmusik geboten.
Die Siebenbürger Nachbarschaft und Volkstanzgruppe veranstalten das Welser Kronenfest seit 1988 im Brauchtumszentrum Herminenhof.

Als Gäste sind die Mitglieder der Volkstanzgruppe Marchtrenk anwesend. Die Veranstaltung dauert bis 15.00 Uhr.

Foto: privat / Siebenbürger Volkstanzgruppe

Das könnte Ihnen auch gefallen

Gratis Pop-up Konzerte starten im August

In drei Welser Stadtteilen Die Pop-up-Konzerte in den Welser Stadtteilen bei freiem Eintritt, veranstaltet von...

RAD INNENSTADTKRITERIUM am 24. Juli 2024

Der Mittwoch in Wels, drei Tage nach der Tour de France, ist ein Fixtermin...

Auweia oder Ai Weiwei

Für Welser bleibt Bad Ischl auch noch nach dem Kulturhauptstadtjahr attraktiv Von Kurt Guggenbichler Für die...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein