StartLifestyleWELS FEIERT 40 JAHRE BURGGARTENKONZERTE

WELS FEIERT 40 JAHRE BURGGARTENKONZERTE

Veröffentlicht am

Unter dem Motto „40 Jahre Sommer-Konzerte im Burggarten“ ist ab 1. Juni wieder jeden Donnerstagabend Konzertzeit in der Welser Innenstadt. An insgesamt 14 Abenden erklingen bis 31. August jeweils ab 20:00 Uhr hochkarätige Töne mit Hauptaugenmerk auf Blasmusik im Welser Burggarten (Burggasse 13) – und das wie gewohnt bei freiem Eintritt.

Das Eröffnungskonzert am Donnerstag, 1. Juni wird dazu genutzt, das Jubiläum „40 Jahre Burggartenkonzerte“ gebührend zu feiern. Ab 20:00 Uhr musizieren der Eisenbahnermusikverein Wels, Sinfonietta Wels sowie das Orchester der Landesmusikschule Wels. Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung in der Stadthalle statt.

Neben dem Eröffnungskonzert warten in den Sommermonaten zahlreiche weitere Highlights auf die Besucher. So gastieren unter anderem die Militärmusik Oberösterreich (Donnerstag, 15. Juni), das Polizeiorchester Bayern (Donnerstag, 29. Juni), die Postmusik Salzburg (Donnerstag, 3. August), ThatSwing (Donnerstag, 10. August) sowie das Polizeiorchester Wien (Donnerstag, 31. August) im Welser Burggarten.

Alle Termine finden Interessierte unter wels.at/veranstaltungen im Internet. Bei Schlechtwetter finden die Konzerte in der Stadthalle (Pollheimerstraße 1) oder im Stadttheater Greif (Rainerstraße 2) statt. Infos dazu gibt es am Veranstaltungstag ab 18:30 Uhr unter Tel. +43 7242 235 7350 (Sprachbox).

Fotocredit: Tobias Epp, Militärmusik Oberösterreich, Eisenbahnermusikverein

Das könnte Ihnen auch gefallen

Besuch im Wehrgeschichtlichen Museum Ebelsberg

Einen Besuch stattete kürzlich das Traditionscorps Hessenbund Wels IR 14 dem OÖ Wehrgeschichtlichen Museum...

Sandparadies kommt wieder auf den Minoritenplatz

Sommerfreude am Wels City Beach, kostenlos von 12. Juli bis 25. August! Die Stadt Wels...

Welldorado Freibad ab Ende Mai geöffnet

Am Donnerstag, 30. Mai (Feiertag Fronleichnam) startet das runderneuerte Freibad im Welldorado bei freiem Eintritt in...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein