StartAktuellNächster Irrsinn bei Klimabonus

Nächster Irrsinn bei Klimabonus

Veröffentlicht am

Manfred Haimbuchner – FPÖ – deckt auf: „Nächster Irrsinn bei Klimabonus!“

Im Februar sollen 93 Millionen Euro an Asylwerber und Vertriebene ausbezahlt werden – Regierung hat Murks noch immer nicht repariert

„Unser Geld für unsere Leut‘!“ reagiert der Landesparteiobmann der FPÖ Oberösterreich, Landeshauptmann-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner mit klaren Worten auf den Umstand,
dass bei der nächsten Auszahlungswelle des Klimabonus mehrheitlich rund 186.000 Ausländer profitieren.
Konkret sind nun 108.000 Asylwerber und rund 78.000 Ukrainer, die jeweils 2022 nach Österreich gekommen sind, wegen ihres 183-tägigen Aufenthalts anspruchsberechtigt.

„Die Kosten belaufen sich auf rund 93 Millionen Euro, die durch Steuergelder finanziert werden. Diese Ausländer haben keine Ausgaben für Energiekosten und bekommen trotzdem auf Kosten der Österreicher den Klimabonus von 500 Euro pro Kopf ausbezahlt“, fordert Haimbuchner mit Nachdruck, „dass dieses Geld für die Österreicher verwendet wird, die sich die Energiekosten nicht mehr leisten können. Die türkis-grüne Bundesregierung muss hier dringend diesen Murks reparieren!“.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Stadt Wels – Termine und Hinweise

Am Montag, 4. März beginnen im Laufe des Vormittags die Bauarbeiten zur Erneuerung des...

Servicecenter im Welser Rathaus nun komplett

Im Rathaus sind nach den neuen öffentlichen Toilettenanlagen auch die angekündigten Schließfächer (beides Eingang...

Welser Stadtarchiv präsentiert sich mit Bildband und Film

Immer wieder kann das Welser Stadtarchiv mit lesens- und anschauenswerten Publikationen aufwarten: Beispielsweise mit...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein