StartAktuellMenschenrettung nach schwerem Verkehrsunfall auf Innkreisautobahn in Pichl bei Wels

Menschenrettung nach schwerem Verkehrsunfall auf Innkreisautobahn in Pichl bei Wels

Veröffentlicht am

In Pichl bei Wels (Bezirk Wels-Land) hat sich Donnerstagfrüh auf der A8 Innkreisautobahn ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Kastenwagen und einem PKW ereignet.

“Eine 67-jährige deutsche Staatsbürgerin war mit ihrem PKW am 22. Dezember 2022 gegen 07:30 Uhr gemeinsam mit ihrer 14-jährigen Enkelin auf der A8 Innkreisautobahn Richtung Graz unterwegs. Nach einer kurzen Pause am Parkplatz 21, Gemeindegebiet Pichl bei Wels, fuhr die Frau wieder auf die A8 Innkreisautobahn auf. Dabei kollidierte sie mit ihrem Wagen am Ende des Beschleunigungsstreifen mit einem stehenden unbeleuchteten Pannenfahrzeug eines 28-jährigen bulgarischen Staatsbürgers. Dieser dürfte sich zu diesem Zeitpunkt auf der rechten Fahrzeugseite im Bereich der Fahrzeugtüre aufgehalten haben. Das Auto wurde durch die Kollision gegen die rechte Leitschiene geschoben, wodurch der 28-Jährige im unteren Beinbereich eingeklemmt wurde. Das Fahrzeug musste von der Feuerwehr mittels Seilwinde geborgen werden, um eine Versorgung des Verletzten durch die Rettung sowie den Notarzt zu ermöglichen”, berichtet die Polizei.

Der Lenker wollte offenbar gerade in das rechtsgelenkte Fahrzeug ein- oder aussteigen, als ein nachkommender PKW ins Heck des Fahrzeuges krachte, er wurde im Fußbereich eingeklemmt, er musste von den Einsatzkräften der alarmierten Feuerwehren mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Die Anfahrt für die Einsatzkräfte gestaltete sich anfangs schwierig, weil die Unfallörtlichkeit zuerst nach der Autobahnauffahrt Pichl bei Wels in Fahrtrichtung Knoten Voralpenkreuz gemeldet wurde. Die Autobahn musste daraufhin gesperrt werden, sodass die Einsatzfahrzeuge entgegen der Fahrtrichtung zufahren konnten.

Der Schwerverletzte wurde nach der Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt ins Klinikum Wels eingeliefert. Zwei weitere Unfallbeteiligte wurden vor Ort vom Rettungsdienst betreut, ein Transport ins Krankenhaus war nicht notwendig.

Die A8 Innkreisautobahn war in Fahrtrichtung Knoten Voralpenkreuz zwischen der Autobahnauffahrt Meggenhofen und der Autobahnabfahrt Pichl bei Wels für rund eine Stunde gesperrt. Es bildete sich rasch ein etwa 15 Kilometer langer Rückstau.

Neueste Beiträge

Das könnten Ihnen auch gefallen

Staatssekretärin Andrea Mayer zu Besuch in Wels

Nicht allzu oft kommen Mitglieder der Bundesregierung nach Wels, umso mehr freuten sich die...

Welser Stadtball am 04. Februar in Wels

Tickets jetzt noch erhältlich! Der Countdown läuft! Bald ist es soweit! Der Welser Stadtball findet...

Fußballverein ASKÖ Blaue Elf darf nicht sterben!

Wels startet Unterschriften-Aktion Seit vielen Jahren ist die Blaue Elf als ältester Welser Fußballverein Bestandteil...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein