StartAktuellSchwere Kollision mit drei beteiligten PKW in Eberstalzell endet relativ glimpflich

Schwere Kollision mit drei beteiligten PKW in Eberstalzell endet relativ glimpflich

Veröffentlicht am

In Eberstalzell (Bezirk Wels-Land) hat sich am späten Mittwochnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen ereignet.

Der Unfall passierte auf der L1244 Großendorfer Straße auf Höhe der Ortschaft Littring im Gemeindegebiet von Eberstalzell.
“Am 16. November 2022 gegen 17:05 Uhr lenkte eine 22-jährige Frau aus dem Bezirk Gmunden ihren PKW auf der L1244 Großendorfer Straße von Großendorf kommend in Fahrtrichtung Eberstalzell. Aus bislang unbekannten Gründen kam die Lenkerin in Littring, Gemeinde Eberstalzell, in den Gegenverkehr und kollidierte zuerst seitlich mit einem PKW eines 82-jährigen Mann aus dem Bezirk Wels-Land und in weiterer Folge noch mit dem PKW eines 45-Jährigen, aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems. Die 22-Jährige kam schlussendlich mit ihrem Fahrzeug in einem Straßengraben zum Stillstand. Alle Lenker wurden durch den Verkehrsunfall unbestimmten Grades verletzt. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden”, berichtet die Polizei.
Im Vergleich zum größeren Blechschaden an den Unfallfahrzeugen kamen die Beteiligten relativ glimpflich davon. Die Feuerwehr stand bei den Aufräumarbeiten im Einsatz.

Die L1244 Großendorfer Straße war zwischen Eberstalzell und Großendorf für etwa eine dreiviertel Stunde gesperrt und eine knappe weitere Stunde erschwert passierbar.

Das könnte Ihnen auch gefallen

MusikfestiWels 2024 – Das größte Tribute-Festival Österreichs

Der Termin des MusikfestiWels steht schon länger fest – nun sind auch die Headliner...

Punkrock-Festival eröffnet Freiluft-Saison im Schlachthof

Mit der Rückkehr des SBÄM-Festes, bei dem sich von Freitag, 31. Mai bis Samstag,...

Pädagogik und Kunst

Die Stadt Wels hat im Frühjahr 2022 die Ausarbeitung eines theaterpädagogischen Konzeptes für das...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein