StartLifestyleBlackout: Vorsorge besser als Nachsicht

Blackout: Vorsorge besser als Nachsicht

Veröffentlicht am

Was tun, wenn nichts mehr geht? Sieben Tage lang sollte eine Familie laut Zivilschutzverband autark sein können. Die Stadt Wels will ihre Bürger dazu anhalten, auf einen Ernstfall vorbereitet zu sein. Denn, um gut durch eine Krise zu kommen, braucht es eine Bevölkerung, die ausreichend informiert ist und sich über einen gewissen Zeitraum selbst versorgen kann.

Die Stadt Wels ist für den Notfall gut vorbereitet und kann rasch auf einen möglichen Blackout reagieren.

Neueste Beiträge

Das könnten Ihnen auch gefallen

Welser Lichterpfad geht in die Sommerpause

22 Lichtfiguren mit über 700.000 Lichtpunkten Nach 76 Tagen Lichterzauber ging der beliebte Welser Lichterpfad...

Bürgermeister Stockinger lud in Thalheim zum Neujahrsempfang

Der Bürgermeister der Marktgemeinde THALHEIM bei Wels, Andreas Stockinger, lud zum Neujahrsempfang. Helmut Moser und...

Volvo C40 Recharge | Motor+Trends Magazin

Rein elektrisch, stilvoll und mit den neuesten Sicherheitsfeatures gerüstet, das ist der neue Volvo...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein